Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: comodoe

In the 7 days ending May 8:

activity # timemileskm+m
  orienteering4 2:38:12 15.69(10:05) 25.25(6:16) 90279c
  running4 1:28:54 8.79(10:07) 14.15(6:17) 230
  Total5 4:07:06 24.48(10:06) 39.4(6:16) 113279c

«»
1:42
0:00
» now
MoTuWeThFrSaSu

Sunday May 8 #

10 AM

running warm up/down 19:23 [1] 2.55 km (7:36 / km) +62m 6:47 / km
shoes: inov-8 Oroc Ultra 290

orienteering race 1:02:45 [4] 9.5 km (6:36 / km) +400m 5:27 / km
32c shoes: inov-8 Oroc Ultra 290

DBK Mannschaft
10 Pflichtposten und 50 Aufteilposten. Philipp hat gut aufgeteilt, aber es wäre sicher besser gewesen, sich zwischendurch nochmal zu treffen. So kam ich auf knapp 3 min Wartezeit am letzten Posten, was uns letztlich den Sieg gekostet hat.
Läuferisch hatte ich gute Beine, kam alle Berge gut hoch und fühlte mich frisch. O-technisch bis auf einen Aussetzer alles immer unter Kontrolle gehabt. Der war auf der Verbindung E-F, auf der ich bewusst langsam lief um mich etwas auszuruhen - sofort war ich aus dem Flow und bin ein Stückchen an F vorbeigelaufen.
Die Uhr hat die Einheit leider nicht gespeichert, daher sind die Werte geschätzt.
Routegadget
1 PM

orienteering warm up/down 20:08 [1] 2.58 km (7:48 / km) +126m 6:16 / km
shoes: inov-8 Oroc Ultra 290

Saturday May 7 #

11 AM

running warm up/down 11:32 [1] 1.24 km (9:17 / km)
shoes: inov-8 Oroc Ultra 290

orienteering race (relay) 38:41 [4] 6.85 km (5:39 / km) +305m 4:37 / km
24c shoes: inov-8 Oroc Ultra 290

DM Staffel
Startstrecke, ging gut los und nach ein paar Posten blieben nur noch Marek, Konsti und ich übrig. An der 10 waren wir alle zusammen, auf der langen Verbindung zur 11 konnte ich die beiden irgendwie abschütteln (obwohl ich nicht optimal gelaufen bin. Für meinen Absprungpunkt hätte ich von der 10 gleich nach SW ins Tal laufen müssen. Aber der Plan stand beim Loslaufen noch nicht zu 100%), hab sie dann nicht mehr gesehen. Bis zum Sichtposten (16) lief also alles nach Plan, in Führung durchgelaufen, aber dann gleich zur 17 bei den Schneisen vertan und zu lange in der falschen Richtung gesucht (+1' !), da war Marek dann wieder vorbei. Zur 18 gleich als Folgefehler erneut Probleme beim Schneisen zählen/zuordnen gehabt und eine zu weit östlich gelandet (+29"). Da war dann auch Konsti wieder an mir dran. Posten 23 dann ebenfalls nochmal knapp verfehlt und gekreiselt... Da war echt der Wurm drin, zum Glück haben Matti und Philipp dafür gesorgt, dass es trotzdem noch die Goldmedaille wurde :)
Routegadget

running warm up/down 7:30 [1] 1.08 km (6:56 / km) +2m 6:52 / km
shoes: inov-8 Oroc Ultra 290

Friday May 6 #

4 PM

running 31:44 [1] 5.76 km (5:31 / km) +123m 4:59 / km
shoes: Adidas SolarGlide 3

Wednesday May 4 #

5 PM

running warm up/down 9:19 [1] 1.68 km (5:34 / km) +35m 5:02 / km
shoes: inov-8 X-Talon 230

orienteering intervals 36:38 intensity: (8:54 @1) + (27:44 @5) 6.32 km (5:48 / km) +71m 5:29 / km
23c shoes: inov-8 X-Talon 230

Massenstart-O-Intervalle mit Cedrik, Philipp, Tomi und Wieland
Bisschen mit Tempo, Mitlesen, aktiv Orientieren und Tram laufen experimentiert, um wieder ein Gefühl für Staffel-OL zu kriegen. Hat Spaß gemacht, war wichtig fürs Selbstvertrauen.

running warm up/down 9:26 [1] 1.84 km (5:08 / km) +8m 5:02 / km
shoes: inov-8 X-Talon 230

« Earlier | Later »