Register | Login
Attackpoint - performance and training tools for orienteering athletes

Training Log Archive: comodoe

In the 7 days ending Sep 12, 2016:

activity # timemileskm+m
  running7 3:33:26 22.91(9:19) 36.88(5:47) 288
  orienteering4 1:45:41 13.38(7:54) 21.53(4:54) 19064c
  alternative endurance1 1:36:02 22.26(13.9/h) 35.83(22.4/h) 55
  Total8 6:55:09 58.56(7:05) 94.24(4:24) 53364c
  [1-5]8 6:54:50

«»
2:49
0:00
» now
TuWeThFrSaSuMo

Monday Sep 12, 2016 #

Note
(rest day)

Sunday Sep 11, 2016 #

Event: BRL Lang-OL
 
11 AM

running warm up/down 14:23 intensity: (7:17 @1) + (6:33 @2) + (33 @3) 2.39 km (6:01 / km) +71m 5:14 / km
ahr:144 max:164 shoes: inov-8 X-Talon 212

orienteering race (middle) 43:07 intensity: (2 @0) + (21 @1) + (18 @2) + (11:36 @3) + (30:50 @4) 6.63 km (6:30 / km) +181m 5:43 / km
ahr:178 max:189 21c shoes: inov-8 X-Talon 212

BRL Mittel
Mein erster Elite-Sieg. Bin ziemlich knapp zum Start, konnte dort nicht mehr die Toilette nutzen und war eigentlich nicht ganz bereit für den Wettkampf, als es auch schon los ging. Aber die ersten Posten waren gut, außer der kleine Kringel zur 3, und so fühlte ich mich immer besser. Die Routenwahlen hab ich möglichst kurz und schmerzvoll gewählt, also im Prinzip alle Höhenmeter auf der Luftlinie eingesammelt. War aber OK, hat mich nicht müde gemacht. In der zweiten Hälfte, so ab Posten 12, konnte ich sogar nochmal beschleunigen, weil ich gemerkt habe, dass nicht mehr viel Zeit bleibt, um sich einen Vorteil zu verschaffen, bevor die letzten Posten kommen, wo man Wege ballern kann. Denn das können die anderen besser. Also nochmal schön die Berge hochgekachelt und tatsächlich habe ich da die Gesamtführung vom starken Markus übernommen. Sauberes Orientieren bei den letzten Posten führte dann dazu, dass ich den Vorsprung ins Ziel retten konnte. Bin sehr zufrieden, da ein fast fehlerfreier Lauf belohnt wurde.
Die Motivation für die DM Lang ist extrem hoch momentan. Auch, weil ich die Wochen davor wieder in Skåne trainieren werde, was laut Ausrichter dem DM-Gelände sehr ähnelt.

Links: http://www.orientierungslauf.de/routegadget/reitti...
http://obasen.orientering.se/winsplits/online/en/d...

running warm up/down 52:18 intensity: (12:44 @1) + (8:49 @2) + (18:50 @3) + (11:55 @4) 8.27 km (6:20 / km) +192m 5:40 / km
ahr:161 max:187 shoes: inov-8 X-Talon 212

Saturday Sep 10, 2016 #

12 PM

running warm up/down 12:21 intensity: (3 @0) + (7:01 @1) + (2:37 @2) + (2:40 @3) 1.91 km (6:29 / km) +2m 6:27 / km
ahr:144 max:175 shoes: Asics Gel-DS Racer 11

orienteering race (sprint) 18:27 [5] 4.2 km (4:24 / km)
23c shoes: Asics Gel-DS Racer 11

DM Sprint
Mein erster richtiger Fehlstempel in einem wichtigen Wettkampf. Bin sehr unglücklich darüber. Aber von vorne: Coole Arena, Quarantäne, alles gut bis zum Start, dann super reingekommen in den Wettkampf, obwohl ich gerade die längeren Routen nicht optimal gelöst habe. In den Gärten von Posten 8-13 habe ich gut den Durchblick behalten und lag danach in der Gesamtzeit noch vor Felix und nur knapp hinter Christoph und Floh. In diesem Abschnitt habe ich auch Sören Lösch eingeholt. Um ihn abzuschütteln habe ich zur 14 die rechts-herum-Route gewählt und bin dort dann vor lauter Vorplanen schon zu früh rein (siehe Routegadget). Verärgert über diesen Zeitverlust kam ich unkonzentriert zum Posten 14, sah dort Sören stempeln und bin ihm blind gefolgt. Beim Weglaufen mussten wir über einen am Boden liegenden Holzzaun laufen, und es passte nicht 100% zur Karte. Egal, weitergelaufen, auf die nächsten Posten konzentriert und die lange Route zum Sichtposten geplant. Kurz vor der 15 bekam ich Zweifel: Hatte ich den Code kontrolliert? Nein. Zurücklaufen? Nein. Entweder war ich richtig und hab ne gute Zeit, oder ich war falsch und bin mit ner guten Zeit raus. Zurücklaufen und mit ner schlechten Zeit irgendwo am Rande der Top10 war in dem moment nicht so prickelnd. Im Nachhinein wäre das wohl versöhnlicher gewesen.
So war ich jedenfalls richtig stark unterwegs, lag im Ziel auf Rang zwei und wusste, dass ich wahrscheinlich disqualifiziert bin. Und so war es dann auch. Ein Sch***gefühl.
Moralfrage: Mir war bewusst, dass ich nach dem "falschen" Posten 14 über einen verbotenen Zaun bin. Hätte ich mich selbst angezeigt, wenn ich in der Wertung gewesen wäre? Ich denke schon, auch weil Sören L. dabei war und es ums Prinzip geht.
Ärgerlich nur, dass durch ein einfaches Kontrollieren der Codenummer das alles nicht passiert wäre.

Was ich daraus mitnehme:
1.) auch in solchen Situationen (Läufer eingeholt, dann Fehler gemacht und wieder ranlaufen wollen) einen klaren Kopf bewahren!
2.) obwohl ich mich nicht spezifisch auf Sprint vorbereitet habe, lag meine Zeit im Bereich der Medaillen!
3.) Sprint kann doch Spaß machen, wenn die Bahnlegung stimmt!

Links: http://www.orientierungslauf.de/routegadget/reitti...
http://obasen.orientering.se/winsplits/online/en/d...
5 PM

running warm up/down 18:07 [1] 1.61 km (11:14 / km)
shoes: Asics Gel-DS Racer 11

orienteering race (sprint relay) 15:35 [5] 3.86 km (4:02 / km) +9m 4:00 / km
shoes: Asics Gel-DS Racer 11

Mixed-Sprint-Staffel, 3. Strecke
Philipp kam überraschend schnell ins Ziel, da hab ich vergessen meine Uhr zu starten und es fehlen die ersten 500m. Die Strecke war insgesamt mehr laufbetont, mein einziger Gegnerkontakt war Theo, der aber eine kürzere Strecke hatte. Erste Schlaufe war sehr flott, auf der zweiten dann die lange Route zur 10 nicht sauber gelaufen und zur 12 den falschen Zaundurchgang erwischt. Konnte trotzdem ein paar Plätze gutmachen und zu unserem 7. Rang am Ende beitragen. In dieser Teamkonstellation sicherlich nahe am Optimum.

Links: http://www.orientierungslauf.de/routegadget/reitti...
http://obasen.orientering.se/winsplits/online/en/d...

Thursday Sep 8, 2016 #

6 PM

running 37:11 intensity: (14 @0) + (15:54 @1) + (20:43 @2) + (20 @3) 7.82 km (4:45 / km) +13m 4:43 / km
ahr:147 max:163 shoes: Asics Gel-Fuji Runnegade 2

Wednesday Sep 7, 2016 #

9 AM

running warm up/down 5:11 intensity: (4:28 @1) + (43 @2) 0.91 km (5:40 / km)
ahr:131 max:149 shoes: Saucony Breakthru 2

orienteering intervals (sprint) 9:33 intensity: (33 @1) + (1:05 @2) + (7:55 @3) 2.28 km (4:11 / km)
ahr:163 max:171 6c shoes: Saucony Breakthru 2

orienteering intervals (sprint) 9:57 intensity: (43 @1) + (2:39 @2) + (6:35 @3) 2.34 km (4:15 / km)
ahr:161 max:170 7c shoes: Saucony Breakthru 2

orienteering intervals (sprint) 9:02 intensity: (32 @1) + (24 @2) + (7:49 @3) + (17 @4) 2.22 km (4:04 / km)
ahr:166 max:178 7c shoes: Saucony Breakthru 2

Tuesday Sep 6, 2016 #

10 AM

alternative endurance 1:36:02 intensity: (1:18:00 @1) + (18:02 @2) 35.83 km (22.4 kph) +55m

1 PM

running 12:11 [1] 2.07 km (5:54 / km) +1m 5:53 / km
shoes: Saucony Breakthru 2

running 11:47 [1] 2.47 km (4:46 / km) +1m 4:46 / km
shoes: Saucony Breakthru 2

6 PM

running warm up/down 11:45 [1] 1.53 km (7:42 / km) +6m 7:33 / km
ahr:127 max:144 shoes: Saucony Breakthru 2

running intervals 26:01 intensity: (2:47 @1) + (55 @2) + (8:46 @3) + (13:33 @4) 5.82 km (4:28 / km) +1m 4:28 / km
ahr:170 max:187 shoes: Saucony Breakthru 2

running warm up/down 12:11 [1] 2.08 km (5:51 / km) +1m 5:50 / km
ahr:136 max:143 shoes: Saucony Breakthru 2

Pan Kristianstad Vereinstraining
2 Serien à 8x1' mit 30" Pause, 3' zwischen den Serien
Hat gefetzt. Die Kombi Laufen - im Meer baden - Sauna - gemeinsames Essen hat sich bewährt.

« Earlier | Later »